Erste-Hilfe-Ausbildung (Grundkurs)

Zielgruppe:

 

- Ersthelfer im Betrieb (BG)

- Lehrkräfte an Schulen

- Medizinstudenten

- Sportlehrer und Übungsleiter

- Pflegeoersonal

- Anwärter auf Führerschein aller Klassen

- Interessierte die qualifizierte Hilfe leisten wollen

 

Der Kurs vermittelt das Wissen über elementare Zusammenhänge des Körpers um in Notfallsituationen die erforderlichen Maßnahmen durchführen zu können. In praktischen Übungen lernen Sie, wie Sie bei Notfällen im

Straßenverkehr, Betrieb oder in der Freizeit richtig helfen können.

 

Kursinhalte:

 

rechtliche Aspekte

 

Berufsgenossenschaftliche Vorschriften

 

Dokumentation von Arbeitsunfällen

 

Ablauf der Rettungskette:

- Eigensicherung

- Absicherung der Unfallstelle

- Rettung aus Gefahrenbereich

- Notruf

 

Betreuung des Verletzten/Erkrankten

Anwendung der Rettungsdecke

 

Notfall erkennen

 

Bewusstlosigkeit

- Ursachen

- daraus resultierende Gefahren

- durchzuführende Maßnahmen

 

Krampfanfall

 

Motorradunfall

- Abnehmen des Helms

 

Atmung

- Ursachen für Atemstörungen

- Gegenmaßnahmen

 

Kreislauf

- Ursachen für Kreislaufstörungen

- Gegenmaßnahmen

- Kreislaufstillstand

- Herz-/Lungenwiederbelebung

 

Vorstellung eines Defibrillators (AED)

- Funktionsweise der Defibrillation

- Anwendungsgebiete und Gefahren der Defibrillation

- Einbindung eines AED in den Ablauf der Wiederbelebung

 

Wundversorgung

 

Thermische Schäden

 

Verletzungen des Bewegungsapparates

 

Vergiftungen

 

Kursdauer: 9 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten

Teilnehmerkosten: € 40 bzw. Abrechnung über Berufsgenossenschaft

 

Gültiger Personalausweis oder Reisepass muss vorgelegt werden!

 

Bei gewünschter Abrechnung über die Berufsgenossenschaft vorab das BG-Anmeldeformular bei uns anfordern und unterschrieben und gestempelt dem/der Mitarbeiter/in zum ersten Kurstag mitgeben. Damit wir das Formular für Sie vorbereiten können benötigen wird von Ihnen folgende Daten:

 

- Komplette Formenanschrift

- Name der Berufsgenossenschaft

- Mitgliedsnummer

- Vor- und Familiennahme sowie Geburtsdatum des/der 

  Teilnehmers/in. 

 

Bitte beachten Sie die Sonderregelungen bei den Berufsgenossenschaften BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) und BGN (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe) sowie der kommunalen Unfallversicherung Bayern.

 

Hier muss die Kostenübernahme vorher bei der Berufsgenossenschaft bzw. Unfallkasse beantragt werden.

 

BGW: Das Anmeldeformular muss online ausgefüllt werden. Hierzu benötigen Sie die 10-stellige Mitgliedsnummer sowie Namen und Geburtsdatum der Teilnehmer. Das Anmeldeformular drucken Sie dann aus (enthält unten links den Prüfvermerk der BGW). Klicken Sie dann auf folgenden Link:

https://www.bgw-online.de/DE/Leistungen-Beitrag/Praevention/Erste-Hilfe/Erste-Hilfe_node.html

 

 

 

BGN: Die Anmeldleliste muss online beantragt werden. Hierzu benötigen Sie Ihre Mitgliedsnummer. Das mit Genehmigungsvermerk versehene Anmeldeformular erhalten Sie von der BGN zugesenet. Klicken Sie auf den folgenden Link:

http://praevention.portal.bgn.de/11248

 

KUVB: angefügten Kostenübernahmeantrag ausfüllen und zur Genehmigung an die KUVB einreichen.

 

Mitglieder aller anderen Berufsgenossenschaften verwenden bitte das unten angefügte BG-Anmeldeformular. 

BG-Anmeldeformular.pdf
PDF-Dokument [14.7 KB]
Kostenübernahmeantrag Gemeinde.pdf
PDF-Dokument [288.6 KB]